Webforum Foren-Übersicht Webforum
Webforen der Universität Duisburg-Essen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hannes82
Member
Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 19:41    Titel: Intermodale Transportzumutung Antworten mit Zitat

An meine Leidensgenossen,

Nachdem ich heute wieder das Gefühl habe 90min. meines Lebens verschwendet zu haben, habe ich mich dazu entschlossen euch zu fragen, wie ihr über die Veranstaltung „Intermodale Transportketten“ denkt. Jedenfalls hoffe ich nicht der einzige zu sein, der die Treffen am späten Dienstagnachmittag als Abstumpfungsmarathon gegenüber Sinn und Verstand empfindet. Nie wurde mir deutlicher bewusst, dass ich an der UDE studiere.

Anbei ein paar Nachdenklichkeiten
    Mal wird um Punkt angefangen, mal um Viertel nach. Mal versucht jemand von seiner Bachelorarbeit zu erzählen...

    Selbst nach nun 10 Wochen ist das Skript nicht komplett online.

    Das alte Skript (SS2008) umfasst, wenn ich mich nicht verzählt habe, mehr als 600 Folien. Nicht nur, dass die reine Anzahl der Folien für die Studierenden eine Zumutung darstellt, der Inhalt ist ebenfalls mehr als schlecht dargestellt (s.u.), sowohl hinsichtlich digitaler Aufbereitung, als auch didaktisch (Inhaltsverzeichnis, irgendwer?).

    Es werden so ziemlich alle TSP und VRP Probleme angerissen, die im logistischen Alltag so vorkommen können. Weder gibt es Lösungen im Skript zu den Aufgaben, noch gibt es im Internet welche zum Herunterladen. Beispiele stehen ebenfalls generell ohne Quellenangaben, damit man ja nicht zu Hause nachrechnen kann.

    Literaturempfehlungen gibt es. Ja, das stimmt wohl. Von 8 angegebenen Büchern zu TSP und VRP Problemen, ist lediglich eines (1) über die Bibliothek erhältlich. Ganze 2 Mal, beide ausgeliehen.

    Nicht nur, dass generell bis auf ein paar Pfeilchen von A nach B keine Lösungen an der Tafel oder auf dem Overhead Platz finden – falls es doch Mal welche ansatzweise gibt, werden diese mündlich und durcheinander in den Raum gerufen – alle bislang vorgestellten Lösungen waren unvollständig, fehlerhaft oder mehrdeutig.

    Da es ebenfalls keine Altklausuren gibt und weder in der Vorlesung von Herrn N. noch von Herrn R. m.E. Schwerpunkte gesetzt werden, weiß ich beim besten Willen nicht, wie ich mich auf die Prüfung vorzubereiten habe.


Sicherlich gibt es noch mehr Kritik an dieser Veranstaltung, die ich mir an dieser Stelle aber sparen möchte. Sollte ich nicht der einzige sein, der sich mit dieser Glanzleistung universitärer Lehre um seine 500 Euro betrogen fühlt, würde ich gerne ein paar Stimmen sammeln und bei ausreichender Anzahl unserem Herrn N. rechtzeitig vor der Prüfung schriftlich den o.g. Sachverhalt darlegen wollen.
Sollte ich mich irren und das Fach doch total super spitze sein, dann würde ich ebenfalls gerne eure Meinung hören.

Soweit,

h.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oh!P
User
User


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 17
Wohnort: süd-ost-viertel

BeitragVerfasst am: 17.06.2009, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kann dir da im Grunde nur zustimmen. Jedoch betrifft das nicht nur
die Veranstaltung "Intermodale Transportketten", sondern alle Veranstaltungen
von "Herrn N.". Jedenfalls alle Veranstaltungen die ich bislang gehört habe.

Bleib geschmeidig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kopfkratz
Member
Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Also ich stimme "hannes82" bis auf einen Pinkt in allen anderen vollkommen zu.

Und zwar du redest von einem Skript. Ich für meinen Teil kann da beim besten Wille keinen Skript erkennen, sondern eine lose, unstrukturierte Ansammlung von irgendwelchen Folien ohne jeden Zusammenhang.

Die Vorlesung ist auch total für'n A....
Ich für mein Teil hebe aufgehört diese zu besuchen.

Im Bachelorstudium habe ich mich auch schon in Logistik durchqälen müssen und die Klausur war natürlich eine Katastrophe. Da ist ein 6er im Lotto einfacher zu bekommen.

Ich frage mich wie kann so ein Lehrstuhl auf einer Deutschen Hochschule überhaupt existieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Browser123
User
User


Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 21.06.2009, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kollegen,

den Vorlesungsstil der Logistik-Veranstaltungen sollte man bereits aus dem BA-Studium kennen, einige WiIngs wie ich haben im MA schon Logistik 2 gehört. Im Unterschied zu Logistik 1 und 2, bei denen die Lehrunterlagen weitaus übersichtlicher waren und eine relativ anständige Klausurvorbereitung möglich war, sehe ich bei Intermodal eher schwarz.

Zwar wurde mittlerweile wohl der Umfang der Lehrunterlagen im Netz an das SS09 angepasst und im Gegensatz zu den SS08-Unterlagen gekürzt, allerdings ist die Qualität der Folien - insbesondere die Rounting-Probleme - mangelhaft. Die letzten Vorlesungen (Tutorial Routing) lassen sich mithilfe der Folien schlecht nachvollziehen und die (schlecht lesbaren und falschen) Lösungen an der Tafel ermöglichen keine optimale Klausurvorbereitung. Der rote Faden der Vorlesung wird außerdem nicht deutlich.

Die sich in regelmäßigen Abständen wiederholenden Vorträge der BA-/MA-Arbeiten toppen die Vorlesungen noch (nach unten). Schnell und kaum verständlich wird ein Vortrag hingeknallt. Bei anderen Profs würde man für solche Leistungen wohl nach Hause geschickt.

Die Vorlesungen wirken an sich sehr "improvisiert" und schlecht aufeinander abgestimmt. Die anderen Lehrstuhlleistungen lassen auch zu wünschen übrig...Herr N. fängt immer um Viertel nach an, Herr. R. um Punkt. Auch das PW für die Unterlagen im Netz wird nur nach persönlicher Nachfrage rausgerückt.
Im Vergleich zu knackigen und straffen Vorlesungen der anderen Ing.-Lehrstühle wirklich keine Freude...und das obwohl es Pflichtfach ist (bzw. war)

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Optimus
User
User


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23.06.2009, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich kann mich den Meinungen hier nur anschließen. Dass die Vorlesungen von Herrn N. etwas durcheinander sind, ist bereits seit L&M 1 (und bei manchen auch aus L&M 2) bekannt.

"Intermodale Transportketten" scheint mir persönlich noch eine Stufe chaotischer zu sein, weil die Vorlesung im Grunde zwiegespalten ist. Das liegt aber nicht daran, dass manchmal Herr R. die Vorlesung macht und manchmal Herr N., sondern viel mehr daran, dass die Themen immer nur stückweise behandelt und dann irgendwann später fortgesetzt werden. Daher gibt es auch keinen roten Faden.

Vor allem stört mich, dass die Skripte nicht ins Netz gestellt werden, da ich eigentlich viel lieber mit dem Skript in die Vorlesung gehe. Ich denke mal, dass das vor allem bei solchen Themen, die Herr R. macht, vom Vorteil ist.

Bei L&M 1 war es so, dass kurz vor der Klausur (vier Tage voher) noch irgendwelche Unterlagen ins Netz gestellt wurden, die natürlich nicht in der Vorlesung behandelt wurden, aber dennoch in der Klausur abgefragt wurden. Ich hoffe mal, dass es diesmal nicht so sein wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beobachter
User
User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Liebe Studenten,

also, ich bin zwar für die Veranstaltung "Intermodale Transportketten" nicht zuständig und kann (will) die Vorkommnisse nicht kommentieren, muss aber in diesem Fall Ihnen raten, sich direkt an Herrn Rhoma bzw. an Herrn Prof. Noche zu wenden und Ihre Beschwerden zu erläutern. Es hilft eh weniger, sich hier anonym(!) auszutauschen und die Lehrenden zu beleidigen.

Einige Punkte sind mir aber zu anderen Veranstaltungen aufgefallen, z.B. L&M I oder L&M II. Die Behauptung, dass die Klausuren zu schwer seien (6-er im Lotto ist wohl einfacher zu kriegen) sind absoluter Quatsch. Dass irgendwelche Unterlagen ins Netz gestellt werden, die nicht behandelt wurden, um wohl extra sie abzufragen, um Durchfallquote zu erhöhen oder sonst was - so etwas von sich zu geben ist eine Frechheit! Wer Vorlesungen und Übungen besucht hat (nicht nur angeguckt), sich Mühe beim Lernen gegeben hat, muss sich ums Bestehen überhaupt keine Sorgen machen. Es geht nur darum, ob man eine gute oder sehr gute Note am Ende bekommt. Abgesehen davon, werden in jedem Semester 2 (und im Sommer gar 3) Klausurtermine und zwar beidsprachig angeboten! Hat das jemand hier erwähnt? Wenn Sie Probleme bei der Vorbereitung haben, können Sie immer zu mir kommen. Es wird Ihnen geholfen. So war es bis jetzt immer.

Auf einen Punkt muss ich hier aber noch mal kurz eingehen. Wenn man mit einer Einstellung in die Klausur geht, 50% des Stoffes gelernt zu haben (reicht), 50% aller Aufgaben zu bearbeiten (reicht), keine Homeworks zu machen (wird irgendwie gehen) muss man sich nachher nicht wundern, dass man nicht besteht. In diesem Fall muss man die Ursache eben bei sich suchen und nicht gleich von einer "Katastrophe" zu reden. In den Vorlesungen "L&M I" und "L&M II" ist sehr wohl einen Zusammenhang zu sehen. Und wenn das beim ersten Mal nicht auffält, dann eben beim zweiten, sprich beim Lernen. Im Zweifelsfall empfehle ich, den entsprechenden Dozenten auf die Mängel hinzuweisen. Er wird Ihnen bestimmt entgegenkommen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei den Vorbereitungen zu anstehenden Klausuren!

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Goudz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group